Angebot

Beratung und Unterstützung

Für Eltern und Erziehungsberechtigte

  • bei familiären Konflikten und Krisen
  • bei Fragen zur Entwicklung des Kindes
  • bei Entwicklungsübergängen (z.B. Kindergarten, Schule, Beruf)
  • bei Fragen zur Pubertät
  • bei der Loslösung der Kinder vom Elternhaus
  • bei Verhaltensauffälligkeiten der Kinder (z.B. Aggressivität, Ängste)
  • bei allgemeinen Erziehungsschwierigkeiten (unterschiedliche Erziehungsstile)
  • wenn Kinder sich nicht an Regeln halten
  • wenn Kinder keine Freunde finden
  • bei Schwierigkeiten in der Schule
  • bei Trennung und Scheidung
  • im Umgang mit (chronischer) Krankheit, Tod und Trauer in der Familie

Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 21 Jahren)

  • bei Streit und Problemen in der Familie oder im Freundeskreis
  • bei Sorgen und Schwierigkeiten in der Schule, der Ausbildung, am Arbeitsplatz
  • bei Fragen zu Gefühlen, bei Ängsten und Unsicherheiten
  • bei Fragen zu Pubertät und Sexualität
  • wenn ihr mit jemandem reden möchtet, um mit einer belastenden Situation besser klarzukommen

Ansprechpartner für Fachkräfte

Wir unterstützen Erzieher*innen, Lehrer*innen, Kinderärzt*innen und andere Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten mit Fallberatungen zu Erziehungsproblemen sowie Präventionsangeboten (z.B. Elternabend in Kindergarten/Schule, offene Kurzberatung im Kindergarten) und Supervision. 

Bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung (§ 8a/8b SGB VIII) stehen wir für Fachkräfte in Kindertagesstätten und Schulen, für Ärzte, Vereine und ehrenamtliche Ansprechpartner als "Insoweit erfahrene Fachkraft" zur Verfügung.

Informationen zu Frühen Hilfen

Unterstützung ab der ersten Minute - das sind Frühe Hilfen. Bereits während der Schwangerschaft können sich werdende Eltern Hilfe suchen, wenn Sie sich Unterstützung wünschen.

Ein Erklärvideo zum Thema finden Sie hier.