Presse

Einsatz der Mobilen Impfteams im Pilgerhaus

Am Wochenende des 10. und 11. April waren jeweils zwei Mobile Impfteams des Rhein-Neckar-Kreises im Haus, um die Covid-19-Erstimpfungen durchzuführen. Samstags waren zunächst die Bewohnerinnen und Bewohner der Behindertenhilfe an der Reihe, am Sonntag dann die impfwilligen Mitarbeitenden. Insgesamt wurden an beiden Tagen knapp 250 Impfdosen verimpft - das ist ein großer Erfolg. Die Impfungen gegen das Coronavirus sind ein wichtiger Schritt in Richtung Vor-Corona-Alltag. Besonders unseren Bewohnerinnen und Bewohnern gibt es ein gutes Gefühl zu wissen, dass sie jetzt wieder ein Stück sicherer durchs Leben gehen.

Daher gilt ein großer Dank allen Mitarbeitenden, die sich bisher haben impfen lassen, ob durch die Mobilen Impfteams am Wochenende oder in einem der eingerichteten Impfzentren.

Außerdem gilt auch dem Organisationsteam für die Impfungen ein großer Dank für den Einsatz. Die Impfteams vom Kreis waren am Ende des Tages sehr zufrieden mit dem reibungslosen Ablauf, gefehlt hätte nur noch "der Sauerbraten zum Mittagessen". Beim nächsten Mal vielleicht. Die Termine für das nächste Mal stehen übrigens schon fest: Die Zweitimpfungen sind für das Wochenende vom 15. und 16. Mai angesetzt.

Auch die Weinheimer Nachrichten und die Rhein-Neckar-Zeitung berichteten über den Einsatz der Mobilen Impfteams im Pilgerhaus.