Presse

Spende der Dietmar-Hopp-Stiftung für den Schafhof

Große Spendenübergabe am 13. Oktober auf dem Schafhof in Hemsbach: Die Dietmar-Hopp-Stiftung spendete 46.500 Euro für die Umsetzung der tiergestützen Angebote. Ausstattung und Schulung des Personals werden durch die Spende abgedeckt. Für die Übergabe besuchten Carina Friedrich von der Stiftung und Vertreter der Presse den Schafhof und begutachteten neben dem "Kaninchenparadies" auch die neue Zaunanlage, die in den letzten Wochen aufgebaut und durch die Spende finanziert wurde. Dort werden demnächst drei Kamerunschafe einziehen. Um den Schafen auch einen (trockenen) Rückzugsort zu geben, wurde zudem ein bereits vorhandener Unterstand verlegt und näher an den Hofgebäuden wieder aufgebaut.

Vorerst komplettiert wird das tierpädagogische Angebot bald durch einige Hühner und einen Hahn, für die mit einem Stall und Auslauf auch Platz auf dem Schafhof ist.

Die auf dem Schafhof lebenden jungen Menschen machen zurzeit den sogenannten Tierführerschein, um sich optimal um die wachsende Zahl an Tieren kümmern zu können. Gemeinsam mit den Mitarbeitenden pflegen sie bereits jetzt die Kaninchen und Katze auf dem Hof, bald dann auch Schafe und Hühner.

Über die Spendenübergabe berichteten die Weinheimer Nachrichten und die Hemsbacher Woche.